https://windelgwunder.jimdo.com/

dav

Als ich schwanger war, machte ich mir viele Gedanken zur Nachhaltigkeit (noch mehr als vorher). Nebst meiner Ernährung überlegte ich auch, wie ich die Müllberge an Windeln verhindern kann, ohne mir eine mega zusätzliche Büetz aufzuhalsen. So fing ich an zu recherchieren und zu recherchieren. Schnell war klar, dass es Stoffwindeln sein sollten. Mein Mann und ich waren überrascht über die vielen Systeme welche doch relativ einfach in der Handhabung zu sein schienen und vor allem super süss aussahen! Nur waren wir etwas verloren im Dschungel der Stoffwindeln. Welches ist nun das richtige System für uns? Beraterinnen in unserer Umgebung waren noch rar, also versuchten wir uns selber schlau zu machen und kauften noch vor der Geburt unserer Tochter ein ganzes Paket Totsbots Peenuts, da mir dieses System relativ simpel und flexibel erschien. Als unsere Tochter dann auf der Welt war, stellten wir fest, dass die Peenuts zu breit waren für unser zart gebautes Töchterchen. So tauschte und verkaufte ich einen gewissen Bestand und immer mehr Windelsysteme hielten Einzug. Dann entschied ich mich die Ausbildung zur Stoffwindelberaterin der Stoffwindelexperten zu machen, damit ich den Stoffiinteressierten im Raum Bern mit meiner Erfahrung und meinem Wissen zur Seite stehen kann.

Der Verein finde ich eine super Sache um sich zu vernetzen, sich mit anderen Beraterinnen auszutauschen und gebündeltes Wissen über Stoffwindeln weiterzugeben.

 

Wieso ich zur Stoffwindel griff:  In erster Linie aus ökologischen Gründen…und schliesslich konnte ich vor den schönen Designs nicht halt machenJ
Das meinte mein Gatte: Der war es, welcher mir schlussendlich den noch fehlenden Schups gab, es mit Stoffwindeln zu versuchen. Nun ist er der Windelwasch-Profi bei uns im Haushalt, da er bei uns meistens die Wäsche macht.
Das meinte mein Umfeld: Willst du dir das wirklich antun?
Lieblingswindel: Blueberry simplex und Bamboolik Pocket. Die sind so schön schmal geschnitten und passen unserer Tochter super. Sie machen einen schmalen Windelpo.
Lieblings Windeldesign: Ich steh voll auf Blumen- und Ornamentmuster.
Wie oft ich waschen: Alle 3 Tage
Tumblern oder Lufttrocknen: Wir haben keinen Tumbler. Balkon oder Garten, so dürfen die Windeln regelmässig Sonnenstrahlen tanken.
Witzigstes Stoffwindelvorurteil: Ist das nicht ungesund für die Hüfte des Babys wenn du so riesige Windeln anziehst?
Nebst Stoffwindeln habe ich Freude an: Kochen, Yoga, Klettern, Draussen unterwegs sein
Nebst dem Titel Stoffwindelberaterin nenne ich mich auch noch:  Sozialpädagogin